Heiße Quellen Sao Miguel – die coolsten 4 Thermalbäder der Insel

von Violetta

Home    ›    Reiseziele    ›    Heiße Quellen São Miguel – die 4 coolsten Thermalbäder der Insel

HEIßE QUELLEN AUF SÃO MIGUEL

Wer liebt sie nicht, die heißen Quellen? Die Azoren sind bekannt für ihre guttuenden Thermalbäder, die meist an sehr ausgefallenen Locations gelegen sind. Baden inmitten der Natur des Botanischen Gartens, direkt am Ozean oder doch lieber im Naturschutzgebiet?

Wir haben uns auf der Hauptinsel São Miguel mal auf die Suche gemacht und die 4 coolsten Thermalbäder auf der Insel besucht und hier zusammengetragen.

1. Heiße Quelle - Terra Nostra Park

Heiße Quellen Sao Miguel

Eine 200 Jahre alte Geschichte und den Titel als schönster Park der Welt: Das ist der Terra Nostra Park mit dem Thermalbad als i-Tüpfelchen. Der Park befindet sich in der Gemeinde Furnas. Das Besondere: Die durchschnittlichen Temperaturen sowie die Luftfeuchtigkeit sind höher als die der restlichen Insel. Dadurch entsteht ein einzigartiges Mikroklima, das verschiedenste Pflanzenarten nur so sprießen lässt.

Heiße Quellen Sao Miguel
Heiße Quellen Sao Miguel

Der Eintritt kostet 8 EUR und beinhaltet sowohl den Eintritt zum Botanischen Garten als auch das Baden in den Thermalquellen. Der Park ist 12,5 ha groß und die ausgeschriebene Route führt einmal komplett um den Park. Im 19. Jahrhundert wurden hier Pflanzen aus der ganzen Welt importiert, die bis heute Teile des Parks zieren.

Das Thermalbecken bietet ausreichend Platz für zahlreiche Gäste. Bei einer Wassertemperatur von 37-38°C lässt es sich hier auch prima an kälteren Tagen verweilen. Das Wasser ist bräunlich und eisenhaltig, was zunächst eher ungewohnt sein mag. Neben dem großen Becken gibt es etwas versteckt auch einen kleinen Jacuzzi, der auch genutzt werden darf.

Wer direkt in Furnas übernachten möchte, der kann das im schönen Terra Nostra Garden Hotel* tun. Preiswerter lässt es sich im Vale Verde Hotel* übernachten.

Tipp: Helle Badesachen werden nach dem Besuch womöglich braun eingefärbt sein. Besser ist es, auf dunklere Badesachen und auch Handtücher zurückzugreifen.

2. Heiße Quelle - Ponta da Ferraria

Heiße Quellen_Ponta da Ferraria

Dieser geniale Ort liegt im Westen von São Miguel und ist ein warmer Natural Pool direkt am Ozean. Nachdem man die steile und kurvenreiche Fahrt nach unten bis zum Parkplatz überstanden hat, geht man links am „Spa of Ferraria“ vorbei und folgt einfach dem Weg bis zu der heißen Quelle. Das Spa kannst du gegen eine Gebühr von 6 EUR übrigens auch nutzen. Für uns sah diese Einrichtung aber nicht sehr einladend aus, weshalb wir lieber im kostenlosen Naturbecken gebadet haben.

Heiße Quellen Sao Miguel

Bevor man den Naturpool besucht, sollte man auf die Gezeiten achten. Bei Flut macht das Baden weniger Spaß, denn die Brandung ist zu dieser Zeit einfach zu stark. Außerdem wird das Wasser durch die ankommenden Wellen stark abgekühlt. Wann das Wasser hoch und wann niedrig steht, kannst du z.B. dieser Gezeitentabelle entnehmen. Innerhalb des Pools ist ein Netz aus Seilen befestigt, an denen man sich bei stärken Wellen festhalten kann.

3. Heiße Quelle - Caldeira Velha

Heiße Quellen Sao Miguel_3

Dieses Naturschutzgebiet liegt im Zentrum São Miguels und versprüht direkt beim Hineingehen eine angenehm entspannte Atmosphäre. Das Gebiet ist nicht besonders groß, dafür aber das Angebot an heißen Quellen! Insgesamt stehen 4 Thermalbäder unterschiedlicher Größen und Temperaturen zum Entspannen bereit. Die heißeste Quelle misst 38-39°C und war für uns tatsächlich schon zu warm, weshalb wir rüber zum nächsten Pool gewechselt sind. Dort ließ es sich bei angenehmen 35°C länger verweilen. Zwischendurch wird die Temperatur einzelner Pools gemessen und ggf. angepasst.

Heiße Quellen Sao Miguel
Heiße Quellen Sao Miguel

Das wohl schönste und gleichzeitig größte Thermalbecken liegt etwas versteckt im hinteren Bereich des Gebiets. Das Highlight: Ein wunderschöner Wasserfall direkt im Thermalbecken! Was für eine Kulisse! Die Wassertemperatur liegt hier bei konstanten 25°C.

Heiße Quellen Sao Miguel_5

Der Eintritt in das Naturschutzgebiet UND den heißen Quellen kostet 8 EUR. Wer nicht baden möchte, zahlt nur den Eintritt in das Naturschutzgebiet. Umkleidekabinen und Toiletten stehen auf dem Gelände kostenfrei bereit. Auch zahlreiche Parkplätze sind vorhanden, von wo es über eine lange Treppe nach oben zum Eingang geht.

Tipp: Auf dem Gelände gibt es eine kleine Ausstellung, die die Geschichte dieses Ortes erklärt – auch empfehlenswert!

4. Heiße Quelle - Poça da Dona Beija

Heiße Quellen Sao Miguel

In Furnas gibt es neben dem Terra Nostra Park eine weitere heiße Quelle: Poça da Dona Beija – eine der beliebtesten heißen Quellen auf São Miguel. Nicht zuletzt, weil das Thermalbad bis in den späten Abend (23:00 Uhr) für Gäste geöffnet hat.

Heiße Quellen Sao Miguel_1
Heiße Quellen Sao Miguel
Heiße Quellen Sao Miguel

Der Eintritt kostet 6 EUR und beinhaltet fünf Thermalbäder mit unterschiedlichen Temperaturen. Auch Umkleidekabinen und Duschen sind vorhanden. Am Abend ist die Atmospäre besonders schön, wenn die einzelnen Pools beleuchtet werden.

Am Wochenende solltest du die Stoßzeiten zwischen 18-20 Uhr meiden. Zu dieser Zeit machen sich viele Touristen, aber auch Einheimische auf zum Thermalbad. Wartezeiten sind somit nicht ausgeschlossen. Außerdem macht das Baden weniger Spaß, wenn die Becken voll besetzt sind. Wer die Atmosphäre bei Dunkelheit dennoch erleben möchte, sollte besser unter der Woche (am besten Montag oder Dienstag) den heißen Quellen einen Besuch abstatten.

Du kennst noch andere heiße Quellen auf São Miguel? Schreib sie gerne in die Kommentare!

Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst oder buchst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine kleine Provision. Ganz wichtig: Für dich verändert sich der Preis nicht. Auf diese Weise können wir unseren Blog weiterhin mit persönlichen Beiträgen füllen und Reisenden damit helfen. Lieben Dank!

Passend zu diesem Thema

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies auf dieser Website Alles klar Datenschutzerklärung ansehen